Erste Schritte Werbung fĂĽr eine App

Werbung für Apps kann auf Vielerlei Arten geschehen. Zu allererst ist zu beachten, was für eine App Sie entwickelt haben und wer die Nutzer sind bzw. sein werden. Möchten Sie mit Werbeeinblendungen Geld verdienen, ist die App kostenpflichtig, setzen Sie auf In-App-Käufe oder sogar auf eine Mischform? Ihre Monetarisierungsstrategie spielt eine große Rolle, die die Vermarktung Ihrer App und damit Ihre Langzeitstrategie zur Kundengewinnung und -bindung maßgeblich beeinflusst. Entsprechend wird Ihre Applikation anders beworben. Möglicherweise ist auch eine Werbemischform aus Google-Suche in Verbindung mit einer Landing Page, Werbeanzeigen im Google Play Store, Werbeeinblendungen in anderen Apps oder Bannerwerbung auf themenrelevanten Websites der optimale Weg für Sie. Ich berate Sie umfassend zu Ihrem individuellen Stand, zeige Ihnen Möglichkeiten auf, helfe bei einer Langzeitstrategie und erarbeite Lösungen, die zu Ihnen und Ihrem Produkt passen. Ganz gleich, an welchem Punkt Sie gerade stehen. Vielleicht sind Sie am Anfang und möchten ganz vorsichtig das ein oder andere ausprobieren. Oder Sie haben schon viel Erfahrung gesammelt und möchten weitere Strategien wie Micro- und Macroinfluencer in Verbindung mit Voucher-Plattformen zum Vorantreiben der Vermarktung der App nutzen?

Generell gibt es viele Möglichkeiten, für seine App zu werben. Ist es ihre erste App, haben Sie wahrscheinlich schon gemerkt, dass man mit einer einseitigen Strategie nur bedingt Erfolge verbuchen kann. Vielmehr muss die Zielgruppe parallel auf vielen, verschiedenen Wegen auf eine kreative Weise aufmerksam gemacht werden, um langfristig eine Steigerung der Downloads generieren zu können.
Nachfolgend finden Sie generelle Potenzialfelder. Je nach Ihrem Unternehmen, der App, der Zielgruppe, des Marktes, Art der Einnahmen (falls es welche gibt), können andere Ressourcen unterschiedlich intensiv genutzt werden, um Reichweite zu generieren. Die nachfolgenden Potenzialfelder zeigen Ihnen einige Möglichkeiten auf. Gerne erarbeite ich für Ihre individuellen Bedürfnisse eine Strategie aus, die zu Ihnen und Ihrer App passt und sich richtig anfühlt.

01.

App Store / Google Play Store Optimierung

Bevor wir anfangen Reichweite zu generieren, kümmere ich mich um die passende Darstellung Ihrer App selbst und rücke Sie auf Ihrer Entwicklerseite in ein optimales Licht. Da unser Ziel ist, Downloads zu generieren muss Ihre App auf dem ersten Blick einladend wirken und auf dem zweiten Blick Ihr Image verkörpern. Neben dem Design erfolgt auch eine technische Optimierung, deren Ziel eine höhere Sichtbarkeit ist.

werbung fĂĽr apps schalten

Je besser Sie sich darstellen können, desto höher ist das Potenzial der Downloads: Ihrer kostenlosen App eine Chance zu geben oder Ihre kosenpflichtige App zu erwerben. Möglicherweise mĂĽssen potenzielle Kunden auch erst Guthaben online erwerben, um dann zu kaufen. Ihre App muss in beiden Fällen sehr begeistern und möglichst lange im Kopf bleiben. Passendes Grafikdesign oder ein kurzes Video ist neben optimierten Texten ein guter Start. Falls Sie Ihre App schon länger anbieten, ist ein Audit ein guter Weg um sich ein erstes Bild ĂĽber den derzeitigen Stand zu machen, Potenziale zu finden und mögliche Wachstumstreiber auszuloten. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben nutzen wir Tools, um die Performance langfristig zu verfolgen, relevante Keywords zu finden, zu ermitteln welche anderen Apps wie hoch auf Keywords in Anzeigen bieten, Erfahrungsberichte zu tracken, Testläufe zu machen (Apple Search Ads Testlauf bzw. Google UAC Testphase), Insights & Prognosen hinsichtlich CPI (Cost per Install) oder ROAS (Return on Advertising Spent) zu erhalten und mithilfe dieser Daten das langfristige Wachstum zu verfolgen und weiterhin zu optimieren. Die Ermittlung dieser Daten in einem kontinuierlichen Tracking ist sehr wichtig, da Sie Ihnen nicht nur den Erfolg der Marketingstrategie darstellt sondern auch wichtige Indikatoren fĂĽr das weitere Vorgehen sind. Ich bin Fan von datengetriebenen Marketingstrategien, die in Verbindung mit einer ansprechenden Optik fĂĽr den Endnutzer ganz andere Ergebnisse liefern können als sich ausschlieĂźlich auf sein BauchgefĂĽhl zu verlassen in der Hoffnung „es wird schon..„. Ich sorge fĂĽr einen guten Start und Sie können mithilfe moderner Tools jederzeit auf alle Informationen zugreifen, um sich ein Bild ĂĽber den aktuellen Zustand zu verschaffen. Es geschieht nichts hinter verschlossenen TĂĽren und Sie wissen stets wo wir stehen.

werbung fĂĽr apps schalten
werbung fĂĽr apps schalten
werbung fĂĽr apps schalten
werbung fĂĽr apps schalten
02.

Apple App Store / Google Play Store Werbung

Um Downloads langfristig zu fördern, müssen viele Wege parallel gegangen werden. Einer ist beispielsweise das Schalten von Werbung im App Store bzw. Google Play Store. Je nach App-Typ und größter Chance auf Download werden Kampagnen erstellt, die in den Suchanfragen auftauchen oder zwischen anderen Apps vorgestellt werden.

Je nachdem fĂĽr welche Endgeräte Ihre App erstellt wurde, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten der Bewerbung  in den jeweiligen Stores. Google bietet hierbei mehr als Apple an. Dies ist natĂĽrlich als ein zweischneidiges Schwert zu sehen, bei dem man in alle Richtungen argumentieren kann (Qualität vs Quantität vs Marketingbudget). FĂĽr Sie ist an dieser Stelle nur wichtig, dass Sie bei Apple’s App Store derzeit ausschlieĂźlich via Apple Search Ads werben können. Sie werden also in der Suche angezeigt. Eingestellt werden können bei diesem Anzeigenformat u.a. Keywords, Zielgruppe, Gerät (iPhone bzw. iPad), Zeitraum (bzw. Uhrzeiten). Der Google Play Store bietet auch Einstellungsmöglichkeiten hinsichtlich Budget & Co. sowie eine Platzierung Ihrer App-Anzeige in den Suchergebnissen. Zusätzlich kann noch im Play Store auf der Startseite („Empfehlungen fĂĽr dich“) sowie im Abschnitt zu ähnlichen Apps bei Google Play („Dies könnte dir auch gefallen“ & „Im Zusammenhang mit dieser App“) geworben werden. Eine weitere Möglichkeit besteht auch darin, ein Angebot oder eine Werbeaktion zu erstellen, bei der die kostenpflichtige App zu einem gĂĽnstigeren Preis oder vorĂĽbergehend kostenlos zur VerfĂĽgung steht. Das Portal chip.de berichtet regelmäßig ĂĽber solche Apps („XY fĂĽr kurze Zeit gratis“) auf Accelerated Mobile Pages (Unterseiten, die zur schnelleren Bereitstellung programmatisch fĂĽr Smartphones verkleinert wurden).

03.

Websites & Landing Pages fĂĽr Apps

Viele Wege fĂĽhren nach Rom und viele Wege fĂĽhren im Netz auch zu Ihnen – wenn Sie es geschickt anstellen. Möchten Sie Ihre App nicht ausschlieĂźlich ĂĽber die Stores der einzelnen Endgeräte darstellen sondern auch im Netz auf Ihre App aufmerksam machen und Interessierte begeistern, benötigen Sie eine Seite, die Ihre App entsprechend darstellt bzw. vorstellt.

app bewerben
app bewerben

Je nach Ihrem Geschäftsmodell bzw. Ihrer App ist eine mehr oder weniger große Seite notwendig für die optimale Darstellung. Bei einer umfangreichen App kann es vorteilhaft sein, eine Website zu erstellen, die sich intensiver mit Ihrer App auseinander setzt. Für Werbeanzeigen empfehle ich im allgemeinen, eine einzelne Unterseite (Landing Page). Nutzer sollen sich Ihre App ja möglichst schnell herunterladen und dann dort interagieren. Bei kostenpflichtigen Apps kann ein größerer Informationsfluss mit der Darstellung aller Vorteile helfen, den Nutzer den Kauf schmackhaft zu machen. Oftmals beginnt der Geiz leider schon bei 0,99€ , weshalb sehr viele Apps kostenlos angeboten werden und eine Monetarisierung via In-App-Käufen nutzen. Durch dieses Geschäftsmodell kann das Ranking in den Stores gepusht werden, weil die Downloadzahl in kurzer Zeit extrem erhöht werden kann (Stichwort: Trending). Entsprechend viele Faktoren fließen in die Entscheidung hinsichtlich der Darstellung im Web ein. Für Werbeanzeigen für einfache bzw. leicht verständliche Apps reicht oftmals eine einzelne Unterseite (Landing Page), die mit zielgruppenorientierten Inhalten Ihr Programm vorstellt und schließlich mit entsprechenden Buttons (Play Store bzw. App Store) zum Download einlädt. Für Apps, deren Zielgruppe Unternehmen sind, kann eine mehrseitige Präsentation von Vorteil sein, da Entscheider sich gerne vorab intensiv mit potenziellen Vorteilen intensiver auseinander setzen. Je nach App-Typ und Zielgruppe ist es aber auch hier von Vorteil, wenn User möglichst schnell auf Ihre Plattform kommen und dort interagieren. In einem persönlichen Gespräch lernen wir uns kennen, Sie stellen mir Ihre App vor und wir eruieren gemeinsam, welche Darstellung für Ihre Zielgruppe für eine erhöhte Anzahl an Downloads am besten geeignet ist.

04.

Bannerwerbung fĂĽr Apps

Bannerwerbung wird sehr gerne genutzt, um in Blogs und auf Webseiten auf sich aufmerksam zu machen. Hierbei ist natürlich entscheidend, welches Publikum Ihre App ansprechen soll. Es gibt eine Fülle an Display Netzwerke, die sich oftmals auf bestimmte Seiten oder Branchen spezialisiert haben bzw. mit großen Domains Verträge hinsichtlich der Auslieferung geschlossen haben und unterschiedliche Anzeigeformate anbieten.

Von Mobile Cube Ad und Parallax Anzeigen über Einblendungen am unteren Displayrand bis hin zu Produkt-Feeds, deren Inhalte automatisiert in Echtzeit beim Nutzer ankommen: Es gibt sehr viele Möglichkeiten und alle führen wieder auf Ihre Landing Page. Wir treffen Entscheidungen abhängig von Ihrer individuellen Zielgruppe und sprechen mit Splittests potenziell interessierte einer Kundengruppe an oder entwickeln eine Strategie, um Interesse bei verschiedenen Kundenpersonas zu erwecken.

05.

Textanzeigen fĂĽr Apps

Mittels Textanzeigen werden potenziell Interessierte dann angesprochen, wenn Sie suchen. Dieses Modell kennen wir bereits aus dem Apple App Store bzw. aus dem Google Play Store. Hierbei ist abzuwägen, wer die Zielgruppe ist und ob sie dort sinnhaft angesprochen werden kann.

werbung fĂĽr apps
werbung fĂĽr apps
werbung fĂĽr apps
werbung fĂĽr apps

Werbetreibende zahlen bei Suchmaschinen wie gewohnt ausschlieĂźlich bei einem Klick und nicht, wenn die Anzeige lediglich in der Suche angezeigt wurde. Klicken Nutzer von Suchmaschinen also nicht auf Ihre Textanzeige, kann es immer noch förderlich fĂĽr Ihr Branding sein, gesehen worden zu sein. Nicht nur, wenn die App ein Baustein in Ihrer AngebotsfĂĽlle ist („Neu: X-App von Y-Unternehmen„) sondern auch wenn der Nutzer im Store auf die App aufmerksam wird. Sie können natĂĽrlich auch eine Werbeanzeige erstellen lassen, die mit einem Klick zu Ihrer App in den Google Play Store fĂĽhrt. Google bietet bei den Suchergebnisse auch gleich einen „Installieren“-Button, der vom Nutzer geklickt werden kann. Rezensionen in Form von Sternen im Gewohnten 1 bis 5 Format mit der Anzahl an Bewertungen dahinter bieten Nutzern eine Hilfe bei der Validierung wie hochwertig das dargestellte Ergebnis ist. Auch können Sie Ihren Slogan, eine Aufforderung oder eine Frage in der Anzeige unterbringen um zum Anklicken zu verfĂĽhren. Neben Google könnten möglicherweise auch Bing Search, Baidu Advertising (China) oder Yandex Search Advertising (Russland) fĂĽr Sie von Interesse sein.

06.

YouTube Werbung fĂĽr Apps

Videowerbung bietet viele tolle Möglichkeiten, mit Bewegtbild auf Ihre App, ihren Nutzen und damit verbundenen Vorteile aufmerksam zu machen. Das gleiche Video, das für die Bewerbung Ihrer App erstellt wurde kann natürlich auch als Video in dem Store hinterlegt werden, um zum Download dort anzuregen, wo er direkt getätigt werden kann.

Videowerbung muss sitzen. Ein schlechtes Video ist nicht gut fĂĽr Ihre Reputation und auch nicht förderlich fĂĽr die Downloads. Jede Sekunde ist hier kostbar. Auch, weil viele Nutzer genervt sind von schlechten, langweiligen und nicht durchdachten Videoanzeigen. Zumal jetzt auch mehrere Videowerbungen hintereinander abgespielt werden (können). Generell bietet YouTube hinsichlich Videoanzeigen drei Formate: Ăśberspringbare (nach fĂĽnf Sekunden ĂĽberspringbar; fĂĽr Computer, Mobilgeräte, TV & Konsolen), nicht ĂĽberspringbare (je nach region 15-20 Sekunden lang; fĂĽr Computer & Mobilgeräte) sowie Bumper-Anzeigen (nicht ĂĽberspringbare Videowerbung von max ca 6 Sekunden – vor anderer Videowerbung; fĂĽr Computer und Mobilgeräte). Tun Sie der Welt & Ihrem Werbeetat einen Gefallen und werben Sie bitte nur mit sehr hochwertigen, interessanten und kreativen Clips, die Nutzer sofort verstehen und die das Potenzial haben zu begeistern, zum Lachen zu bringen und aus der Masse an Monotonie herauszustechen. Neben Videoformaten bietet YouTube auch Displayanzeigen (Bannerwerbung rechts oben neben Video; fĂĽr Desktop), Overlay-Anzeigen (halbtransparente Anzeigen am unteren Videorand; fĂĽr Desktop & Mobilgeräte) sowie gesponsorte Infokarten. Letztere sind nur fĂĽr Ihr eigenes Video möglich. Haben Sie beispielsweise einen Channel, können Sie bei Ihren eigenen Videos mit Infokarten mehr oder weniger unaufdringlich auf Ihre App aufmerksam machen. Ein Zuschauer kann dann z.B. Ihren Werbeclip der App ansehen. In der Videobeschreibung des Clips können Sie einen Link zum jeweiligen Store hinterlegen. YouTube ist die zweigrößte Suchplattform in Internet – nach Google, selbstverständlich. Sich dort zu positionieren bietet viele Vorteile. Bei mangelhafter Umsetzung bietet es aber auch viele Risiken mit immensen Streuverlusten. Bei ansprechender Umsetzung kann eine Werbeform wie diese Ihr Word-of-mouth exponential steigern und Zuschauer begeistern. Gut gemachte Clips können Sie ĂĽbrigens auch auf anderen Plattformen hochladen, wie z.B Vimeo. Allerdings ist diese Plattform werbefrei. Sie ĂĽberzeugen auch hier mit Qualität.

Kurz und knackig auf den Punkt: Sie benötigen höchstwahrscheinlich eine multichannel Strategie. Und die muss sitzen. Hände weg von gekauften Reviews – nutzen Sie lieber Influencer mit Reichweite. Tracken Sie die Performance Ihrer App von Anfang an. Nutzen Sie Social Media als Zugpferd – ganz gleich ob Instagram, YouTube, Facebook, Reddit, etc. Zeigen Sie Ihre Leidenschaft! Gerne auch mit Behind-the-scene-Videos. Legen Sie den Fokus auf Qualität statt Quantität. Ein schlechtes Image ist schlecht. What a surprise! Gerne erarbeite ich fĂĽr Sie eine passende Strategie, mit der Sie sich wohlfĂĽhlen und die Ihr Unternehmen oder Sie als Entwickler(studio) im besten Licht zeigt. Mit Grafikdesign, Video Editing, Content Creation und Marketingstrategien bin ich Ihr Ansprechpartner #1 fĂĽr einen erfolgreichen Launch oder der Nachbrenner mit dem Sie auf Augenhöhe kommunizieren können, um noch höher zu steigen.

marketing fĂĽr apps
Dustin Jeff Vogler Welches Projekt schwebt Ihnen vor?

Es war mir schon immer ein Anliegen, die Qualität in allen Bereichen zu maximieren. Das schließt auch die Kontaktaufnahme mit ein. Je mehr Informationen Sie mir vorab geben, desto spezifischer kann ich Ihnen helfen. Auf ein paar Angaben Ihrerseits muss ich jedoch bestehen. Diese sind mit einem Stern * markiert.


CHECKBOX:
Ihre Daten im Rahmen der DSGVO zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Ein Widerruf ist jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen möglich. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.